Windows 8

Veröffentlicht: 31. August 2012

Microsoft Windows 8 ist der Nachfolger des Betriebssystems Windows 7 von Microsoft. Bisher wurden von Microsoft drei Vorabversionen veröffentlicht, zuletzt im Juni 2012 die Windows 8 Release Preview. Die Veröffentlichung von Windows 8 ist für den 26. Oktober 2012 angekündigt. Die Oberfläche soll sich an der Gestaltung von Windows Phone 7 orientieren und damit besser für Touchscreens geeignet sein. Zudem ist auch eine Bedienung mit Computermaus und Tastatur möglich.

Gut zwei Monate vor dem weltweiten Verkaufsstart von Windows 8 hat Microsoft das Betriebssystem für Mitglieder des TechNet-Programms und des Microsoft Developer Networks (MSDN) zur Verfügung gestellt. Aber auch Privatnutzer kommen schon jetzt in den Genuss des neuen Windows: Mit der 90-Tage-Testversion. So können auch Sie sich vor Oktober ein Bild vom neuen Betriebssystem machen. Einziger Wermutstropfen: Ein Upgrade aus der Testversion auf die reguläre Win-8-Software ist nicht möglich – Windows 8 muss dann komplett neu installiert werden.

Windows 8 RTM Metro Ansicht

Windows 8 wird es wieder in verschiedenen Editionen geben. Hier ein Auszug einiger Neuerungen / Funktionen:

Windows 8 Chrome Bar

  • Vereinigung der Möglichkeiten der Nutzung eines Computer mittels Touchscreen und Maus
  • Unterteilung der neue Oberfläche in die Windows 8 UI (User Interface) und die klassische „Desktop“-Oberfläche
  • Secure Boot soll den Start von Schadsoftware während des Boot-Vorgangs unterbinden
  • In der Benutzeroberfläche sollen sämtliche Menüs ins Bild „gestreift“ werden können
  • Ideen zur Anordnung von Text und Kontrollelementen aus Typografie, Bauhaus-Design, Swiss-Design und Motion-Design wurden ebenfalls übernommen
  • Durch Metro-Apps besteht die Möglichkeit, Inhalte direkt an andere Anwendungen weiterzugeben bzw. diese zu empfangen
  • In Windows 8 wird die Virtualisierungsplattform Hyper-V enthalten sein
  • Der Task-Manager wurde durch eine neue Anwendung ersetzt; der „alte“ Task-Manager ist jedoch weiterhin vorhanden
  • Startseite: personalisierbare Auflistung der dem Benutzer wichtigen Apps und App-Inhalte in Form von Kacheln. Zur Organisation können Kacheln gruppiert werden. Die Startseite lässt sich über die Schaltfläche Start aufrufen. Im Gegensatz zu vorigen Windows-Versionen – welche über eine ständig sichtbare Start-Schaltfläche verfügen – erscheint die Start-Schaltfläche unter Windows 8 erst, wenn die Maus die untere linke Ecke erreicht. Die Startseite lässt sich ebenfalls mithilfe der Charms, den zuletzt verwendeten Apps oder der Windowstaste auf der Tastatur aufrufen.
  • Desktop: Eine besondere Stellung nimmt der Desktop ein. Während der Desktop in früheren Windowsversionen die hauptsächliche Benutzeroberfläche ist, handelt es sich beim Desktop in Windows 8 um eine App, in der Desktopanwendungen – d. h. Anwendungen vorhergehender Windowsversionen – ausgeführt werden, um eine Abwärtskompatibilität zu bieten. Der Desktop bietet unter Windows 8 nicht mehr das mit Windows 95 eingeführte Startmenü, da dessen Funktionalität von der Startseite übernommen wird.
  • Die Desktop-Anwendung und die darauf laufenden Anwendungen benötigen einen x86- oder einen x64-Prozessor. In Windows RT – der für ARM-Prozessoren optimierten Version von Windows 8 – ist die Desktop App daher nicht verfügbar.
  • Windows-Explorer: Windows 8 wird einen überarbeiteten Windows-Explorer enthalten, in dem beispielsweise in einem zentralen Bereich alle laufenden Kopier- und Löschvorgänge pausiert, fortgesetzt und abgebrochen werden können. Zudem erhält der Windows-Explorer eine Ribbon-Oberfläche, wie sie bereits bei Microsoft-Office-Produkten seit 2007 bekannt ist, wodurch er übersichtlicher gestaltet werden soll, da dort die am häufigsten genutzten Befehle direkt zur Auswahl stehen.
  • Anmeldebildschirm: Der Anmeldebildschirm in Windows 8 wurde weitgehend von Windows Phone 7 übernommen. Auf ihm können Anwendungen die Anzahl neuer Ereignisse anzeigen wie beispielsweise neue E-Mails, Nachrichten aus sozialen Netzwerken oder anstehende Termine. Außerdem werden dort der Akkustand und Informationen über Netzwerkverbindungen zu sehen sein. Nach einem Wisch kann man sich authentifizieren. Unter Windows 8 stehen dazu drei Methoden zur Verfügung: ein normales Passwort, eine PIN oder ein Bildpasswort. Auf einem Bildpasswort müssen vom Benutzer festgelegte Gesten ausgeführt werden. Das benutzerdefinierte Bild soll das Finden der Gesten erleichtern.
  • Datensicherung und Systemreset: Mit der Enterprise Version von Windows 8 kommt auch „Windows to Go“. Mit diesem System ist es möglich, Windows mitsamt allen Programmen, Einstellungen und Daten auf einen USB-Stick zu legen. Wird dieser Stick an einen fremden Rechner angeschlossen, so kann Windows 8 auf diesem starten. Nach dem Herunterfahren kann der Stick abgezogen werden und es sollen keine weiteren Spuren von Daten auf dem verwendeten Computer verbleiben. Entfernt man den Stick dagegen im laufenden Betrieb, so friert zwar das Betriebssystem ein, soll aber nach Wiedereinstecken ohne Absturz weiterarbeiten.
    Zudem bietet das Betriebssystem auch eine Rücksetz-Funktion. Mit Administratorenrechten kann der „erweiterte Reset“ durchgeführt werden, welcher den Rechner wieder in den Auslieferungszustand versetzt. Die außerdem verfügbare „Refresh“-Methode bewirkt, dass Windows 8 zuerst die Nutzerdaten und Metro-Apps sichert, dann das System zurücksetzt und letztendlich die Daten und Programme wiederherstellt. Dies soll den Rechner beschleunigen.

Erleben Sie hier Windows 8 in Aktion, laden Sie sich die kostenlose 90-Tage-Testversion von Windows 8 Enterprise herunter und lesen Sie weitere Details nach:

http://technet.microsoft.com/de-DE/evalcenter/hh699156

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-8/release-preview

Wir…

  • … informieren über die Windows 8 Neuerungen
  • … zeigen wie Ihr Unternehmen von Windows 8 profitiert
  • … evaluieren im Gespräch mit Ihnen Ihre IT-Infrastruktur
  • … helfen bei der Wahl des geeigneten Lizenzierungsmodells
  • … erklären wie das Imaging und Deployment unter Windows 8 am effizientesten funktioniert
  • … besprechen mit Ihnen die passende Migrationsstrategie
  • … teilen gerne unser Wissen und unsere Erfahrung rund um das Thema Windows 8

Sprechen Sie uns an. Mit uns wird Ihre Migration kalkulierbar. Garantiert.