Unser intellecom-Kollegen Jozef Ezechias meldet sich zu Wort:

Er ist einer unserer System Engineers und arbeitet vorwiegend in unseren OnSite – Teams.
Nachdem Jozef bei uns gut Fuß gefasst hatte, entschied er sich für eine neue berufliche Herausforderung. Nach kurzer Zeit stellte er jedoch fest, dass die Aufgaben und Möglichkeiten bei intellecom doch der bessere und zielführendere Weg für ihn sind und vor allem das Team wesentlich passender ist.

Warum er dann logischerweise zurück zur intellecom GmbH gekommen ist, hat er uns im folgenden Interview erzählt.

Michelle Seipp: Sie sind jetzt seit über einem halben Jahr wieder bei der intellecom GmbH, was uns natürlich sehr freut, waren davor vor dem kleinen „Zwischenstopp“ schon einige Jahre bei uns. Was sind Ihre ersten Eindrücke? Was hat sich verändert?

Jozef Ezechias: Von den Aufgaben her und von Themen haben sich die Dinge marginal verändert. Dies liegt jedoch im Kundenumfeld begründet. Das Arbeitspensum hat auf jeden Fall zugenommen und das Team hat sich personell verändert und weiterentwickelt.
In einem, neuen weiteren Projekt gibt es jedoch viele neue und spannende Anforderungen.

Michelle Seipp: Hand aufs Herz: Der Arbeitsmarkt brummt, gut ausgebildete junge Menschen werden gesucht in der IT Branche. Was gab dann den Ausschlag für den Weg zurück zur intellecom?

Jozef Ezechias: Das laufende Projekt im Globalen Hardware Labor vor Ort beim Kunden hat mir schon damals sehr viel Spaß bereitet. Zusätzlich kannte ich den aktuellen Projektleiter in diesem Projekt und konnte durch ihn erfahren, dass die anderen Kollegen sehr angenehm sind und sich sehr gut ergänzen. Die flexiblen Arbeitszeiten und die Wohnortnähe waren für mich ebenfalls ein sehr wichtiges Argument zur intellecom zurückzukehren.

Michelle Seipp: Welche Eindrücke von der ersten Zeit bei intellecom sind Ihnen am meisten in Erinnerung geblieben?

Jozef Ezechias: Die sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, die offene Kommunikation und ich habe viel neues im Bereich Hardware und Integration diverser Plattformen international gelernt. 

Michelle Seipp: Was bereitet Ihnen bei Ihrer Arbeit besonders Freude?

Jozef Ezechias: Wenn eine neue oder aktualisierte Rechner-Installation komplett durchgelaufen ist und alle Treiber erfolgreich installiert wurden. Und auch, wenn die zahlreichen Updates problemlos auf den vielen Zehntausenden im Feld befindlichen Systemen installierbar sind.

Michelle Seipp: Wie würden Sie Ihren Freunden intellecom als Arbeitgeber beschreiben?

Jozef Ezechias: Angenehme und nette Kollegen, sehr familiär, offen und kommunikativ.

Michelle Seipp: Zum Abschluss: Drei Gründe, warum man bei intellecom arbeiten sollte:

Jozef Ezechias: Ich bin aktuell in zwei Projekten für die intellecom GmbH tätig. In beiden Projekten erwarten einen freundliche und nette Kollegen, welche auch sehr hilfsbereit sind. Zusätzlich bietet intellecom verschiedene Projekte in verschiedenen Themengebieten an. Das bringt mich persönlich weiter und darüber hinaus werde ich bei der Fort- und Weiterbildung aktiv unterstützt. Als einen sehr netten Benefit empfinde ich die kostenlose Bereitstellung eines e-Bikes.

Pedelec intellecom