Microsoft stellt seine Cloud-Dienste ab 2019 aus neuen Rechenzentren in Deutschland bereit und reagiert damit auf veränderte Kundenanforderungen

Im März 2018 hat Microsoft angekündigt, zwei neue Cloud Rechenzentren in Deutschland aufzubauen, in denen die Speicherung der Kundendaten in Deutschland erfolgt und deren Cloud-Dienste zugleich an das weltweite Public Cloud-Netzwerk von Microsoft angebunden sind.

Aufgrund veränderter Kundenanforderungen bilden die zwei neuen Cloud-Regionen mit Rechenzentren in Berlin und Frankfurt nun den Schwerpunkt der Cloud-Strategie in Deutschland. Das Cloud-Angebot in diesen Regionen entspricht exakt Microsofts weltweitem Cloud-Angebot. Folglich wird Microsoft die Cloud-Dienste, die aktuell in der Microsoft Cloud Deutschland angeboten werden, Neukunden nicht mehr zur Verfügung stellen sowie keine neuen Dienste mehr bereitstellen. Bestandskunden können nach wie vor die derzeit verfügbaren Cloud-Dienste in Anspruch nehmen. Für diese Dienste werden wir auch künftig die erforderlichen Sicherheits-Updates ausliefern.