Neuigkeiten „Enterprise Mobility + Security (EMS)“ von Microsoft

Veröffentlicht: 29. Mai 2017

Microsoft bietet eine Vielzahl von Cloud-Services, die zu Beginn jeweils in einem separaten Portal administriert werden mussten. Um die Komplexität zu verringern konsolidiert Microsoft derzeit die einzelnen Portale von Azure, Office 365 und Enterprise Mobility + Security, so dass alle Funktionalitäten in einem einheitlichen Portal administriert werden können.

So werden auch die Konfigurationsmöglichkeiten der Enterprise Mobility + Security Produkte, Azure AD Premium, Microsoft Intune, Azure Information Protection und Advanced Threat Analytics, in das einheitliche Portal überführt. Die Vereinheitlichung soll bis Mitte des Jahres 2017 abgeschlossen sein.

Weiterhin werden die einzelnen Produkte kontinuierlich weiterentwickelt, sodass Sie gegen aktuelle Sicherheitslücken und Datenschutzverordnungen gewappnet sind.

Weitere Fortschritte:

Azure Information Protection:

  • Improved support for Android (zertifikatbasierte Authentifizierung und Office Mobile für AD RMS)
  • Unified admin experience
  • Die Konfigurationen können nun von einem Admin mit Sicherheitsrolle übernommen werden
    Vorher: Globaler Administrator

Microsoft Intune:

  • New Application Protection Policies (z.B:  Pin-Abfrage für managed Apps)
  • Richtlinie zur Überprüfung der Plattform-/App Version
  • Richtlinie zur Einschränkung der Datenspeicherung (OneDrive for Business, SharePoint, Lokal)
Top