Microsoft verbilligt Office-Webdienste

Veröffentlicht: 16. März 2012

Microsoft hat gestern die Gebühren für sein Cloud-Dienst Office365, also die Dienste gehosteter Exchange-, SharePoint-, Lync– und Office-Server (für MS Office Web Apps) größtenteils gesenkt. Die Dienstsortimente für Unternehmen (Pläne E1 bis E4) reduzieren sich im Schnitt um 16 Prozent. Vor allem sind die Gebühren für zusätzlichen Speicherplatz im Web gesunken, je GByte sind nun anstatt 2,23 nur noch 0,18 Euro fällig. Von den Preissenkungen profitieren nicht nur Unternehmen, auch der Bildungssektor mit den Plänen A1 und A2 kann jetzt günstiger die Dienste nutzen.

Quelle: Heise online